Alles über den Raspberry Pi Pico W

Heute, am 30. Juni 2022 um 8.00 Uhr britischer Zeit hat Raspberry Pi den Pico W veröffentlicht. Hier ist alles über den neuesten Raspberry Pi (was wir wissen).

Diese neue Variante des beliebten Pico verfügt dank des CYW43439 Wireless-Chips über Wireless-Fähigkeiten. Genau wie der Pico ist das Herzstück jedes Pico W der RP2040, der erste eigene Siliziumchip von Raspberry Pi.

Darüber hinaus hat Raspberry Pi auch die Varianten Pico H und Pico WH herausgebracht.

Bestellen Sie jetzt Ihren Pico W in unserem Store.

Für einen schnellen Überblick sorgt unser Video.

Oder unsere Infografik.

Raspberry Pi Pico W

Pico Varianten

Pico Varianten

 Pico H - $5 - Ein Raspberry Pi Pico mit vorgelöteten Headern

Pico W - $6 - Ein Raspberry Pi Pico mit Funkverbindung

Pico WH - $7 - Ein Raspberry Pi Pico mit drahtlosen und vorgelöteten Anschlüssen.

Der Pico H und der Pico W wurden am 30. Juni 2022 auf den Markt gebracht, während der Pico WH im August 2022 auf den Markt kommen wird.

In diesem Beitrag werden wir die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Pico W und dem Pico erklären. Natürlich werden wir auch einige coole Pico W Projekte vorstellen.

Ist der Pico H nur ein herkömmlicher Pico mit vorgelöteten Headern?

Im Grunde genommen ja.

Aber es gibt einen kleinen Unterschied bei den SWD-Debug-Headern und es gibt keine Rasterung (halbkreisförmige Löcher am Rand) an den Pins.

Um den SWD-Debug-Header auf dem Pico H zu verwenden, müssen Sie diese Stecker verwenden: 3-poliger JST-'SH'-Stecker mit 1,0 mm Abstand, entweder BM03B-SRSS-TB (oberer Eingang) oder SM03B-SRSS-TB (seitlicher Eingang) oder kompatible Alternativen.

Die Erdungsstifte sind bei der Pico H ebenfalls quadratisch und nicht wie üblich rund.

Wo kann ich den Pico W kaufen?

Hole dir den Pico in unserem Store.

Hardware

Pico W Drahtlos-Schnittstelle

Der CYW43439 unterstützt IEEE 802.11 b/g/n Wireless LAN und Bluetooth 5.2. Zum Start wird nur Wi-Fi unterstützt. Im Gegensatz zum Raspberry Pi 4 verfügt der Pico W nur über Single-Band 2,4 GHz Wi-Fi 4. Der Pi 4 verfügt über Dualband-Wi-Fi 2,4/5 GHz, aber in Bezug auf Bluetooth stellt der Pico W das Flaggschiff des Raspberry Pi in den Schatten, das nur Bluetooth 5.0 hat. Der CYW43439 unterstützt BLE und eine einzelne Antenne, die von Wi-Fi und Bluetooth gemeinsam genutzt wird.

Wichtig Bluetooth ist noch nicht verfügbar. Es wird wahrscheinlich in einem zukünftigen Firmware-Update hinzugefügt werden.

Wenn Sie sich den Pico W genauer ansehen, werden Sie die dreieckige PCB-Antenne bemerken, die der des Raspberry Pi 4 ähnelt. Der Raspberry Pi verwendet eine von ABRACON lizenzierte Onboard-Antenne.

Pico W Onboard-Antenne

Das bedeutet, dass keine zusätzliche Antenne benötigt wird. Die Drahtlos-Schnittstelle ist über SPI mit dem RP2040 verbunden.

Processing Hardware

Abgesehen von der Drahtlos-Schnittstelle ist die Hardware fast identisch mit der des ursprünglichen Pico.

  • RP2040 microcontroller with 2MB of flash memory
  • On-board single-band 2.4GHz wireless interfaces (802.11n)
  • Micro USB B port for power and data (and for reprogramming the flash)
  • 40 pin 21mmx51mm 'DIP' style 1mm thick PCB with 0.1" through-hole pins also with edge castellations
  • Exposes 26 multi-function 3.3V general purpose I/O (GPIO)
  • 23 GPIO are digital-only, with three also being ADC capable
  • Can be surface mounted as a module
  • 3-pin ARM serial wire debug (SWD) port
  • Simple yet highly flexible power supply architecture
  • Various options for easily powering the unit from micro USB, external supplies or batteries
  • Dual-core cortex M0+ at up to 133MHz
  • On-chip PLL allows variable core frequency
  • 264kByte multi-bank high performance SRAM
  • External Quad-SPI Flash with eXecute In Place (XIP) and 16kByte on-chip cache
  • High performance full-crossbar bus fabric
  • On-board USB1.1 (device or host)
  • 30 multi-function general purpose I/O (four can be used for ADC)
  • 1.8-3.3V I/O voltage
  • 12-bit 500ksps analogue to digital converter (ADC)
  • Various digital peripherals
  • 2 × UART, 2 × I2C, 2 × SPI, 16 × PWM channels
  • 1 × timer with 4 alarms, 1 × real time clock
  • 2 × programmable I/O (PIO) blocks, 8 state machines in total

 Das externe Pinout ist fast identisch mit dem des Raspberry Pi Pico. Der einzige Unterschied liegt bei den LED- und SWD-Debug-Pins.

Die Onboard-LED wird über den WL_GPIO0 Pin des Infineon 43439 Chips gesteuert. Im Gegensatz dazu wurde die LED auf dem Pico an GPIO Pin 25 angeschlossen.

Außerdem wurden die SWD-Debug-Pins in die Mitte des Boards verlegt, um Platz für die PCB-Antenne zu schaffen. Sie sind zwischen dem RP2040 und dem CYW43439 zu finden und die Reihenfolge von links nach rechts ist immer noch SWCLK, GND, SWDIO.

Software

Da der Pico W auf dem RP2040-Chip basiert, kann man ihn genauso programmieren wie den Pico. Das bedeutet, dass Sie ihn in C/C++ und MicroPython programmieren können und dass für den Pico geschriebener Code (der nicht die Onboard-LED verwendet) auf dem Pico W funktionieren sollte.

Raspberry Pi bietet einen Leitfaden "Connecting to the Internet with Raspberry Pi Pico W" für C/C++ und MicroPython. Um Ihnen den Start mit dem Pico W zu erleichtern, haben wir auch einige Beispielprojekte zusammengestellt.

C/C++ und das Pico-SDK

Es gibt ein Update für das Pico-SDK, um die drahtlosen Fähigkeiten Ihres Pico W zu aktivieren. Die Einrichtung und Verwendung ist genau dieselbe wie beim Pico. Sehen Sie sich unser Video an, um mit dem Pico W und C/C++ zu beginnen.

Das aktualisierte Pico-SDK enthält auch einige Beispiele für den drahtlosen Einsatz.

MicroPython und Thonny

Der bequemste Weg, MicroPython mit dem Pico W zu verwenden, ist die Verwendung der Thonny IDE. Raspberry Pi hat eine neue MicroPython-Portierung für den Pico W veröffentlicht.

Wichtig MicroPython ist board-spezifisch. Daher gibt es unterschiedliche (und inkompatible) MicroPython-Versionen für den Pico und den Pico W. Stellen Sie sicher, dass Sie immer die richtige Version für Ihr Board verwenden.

Allerdings funktioniert das Programmieren Pico W identisch, wenn Sie also den Pico bereits mit MicroPython verwendet haben, sollte es ein Kinderspiel sein.

Pico H und Pico WH

Wie bereits erwähnt, hat Raspberry Pi auch den Pico H und den Pico WH herausgebracht. Das "H" im Namen bedeutet, dass er mit vorgelöteten Headern kommt. Der Pico H ist genau wie unser Pico Comfort, aber für die SWD-Debug-Pins verwendet Raspberry Pi einen horizontalen JTAG-Debug-Header. Der Pico WH wird wahrscheinlich die gleichen zwei Reihen von 1x20 Stiftleisten und eine vertikale Stiftleiste für die Debug-Pins verwenden.

Pico W Projekte

Mit dem Raspberry Pi Pico W können Sie alles machen, was Sie auch mit dem Pico machen können. Aber Sie können es besser machen, indem Sie eine drahtlose Steuerung oder Ausgabe hinzufügen.

Für die meisten Projekte ist zusätzliche Hardware erforderlich, daher haben wir unsere Pico-Kits für Sie zusammengestellt.

Kontrollieren der Onboard-LED per Wi-Fi

Dieses Projekt kann als das "Hello World!" des Pico W betrachtet werden. Es zeigt, wie man sich mit Wi-Fi verbindet, wie man einen HTTP-Webserver auf dem Pico betreibt und wie man die GPIO-Pins steuert.

Streame Messdaten von einem Sensor über einen Web-Server auf dem Pico W

Dieses Projekt zeigt, wie man Messdaten von einem Sensor, der an den Pico W angeschlossen ist, über Wi-Fi ausgibt. Noch dazu in Echtzeit.

Baue eine Wi-Fi Türklingel die dir ein E-Mail oder Appbenachrichtigung schickt

Dieses einfache Projekt macht aus deinem Pico W eine smarte Wi-Fi Türklingel. So erfährst du dass jemand klingelt, auch wenn du nicht zuhause bist.

C/c++How toMicro-kontrolleMicrocontrollerMicropythonNeuPiPicoPico wRaspberryRaspberry pi

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert