Adafruit Medium 16x32 RGB LED matrix panel - 6mm Pitch

SKU: ada-420
EAN / Barcode:
Lieferfrist: Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-2 Tage

Preis:
Angebotspreis38,79 €

Inkl. Steuern Versand wird an der Kasse berechnet

Lager:
Auf Lager

Beschreibung

 

Holen Sie sich mit diesem 16 x 32 RGB-LED-Matrix-Panel ein bisschen Times Square in Ihr Zuhause. Diese Panels werden normalerweise verwendet, um Videowände zu machen, in New York sehen wir sie an den Seiten von Bussen und Bushaltestellen, um Animationen oder kurze Videoclips anzuzeigen. Adafruit fanden, dass sie wirklich cool aussahen, also haben wir ein paar Kisten davon bei einer Fabrik abgeholt. Sie haben 512 helle RGB-LEDs, die in einem 16x32-Raster auf der Vorderseite angeordnet sind. Auf der Rückseite befindet sich eine Platine mit zwei IDC-Anschlüssen (ein Eingang, ein Ausgang: theoretisch kann man diese miteinander verketten) und 12 16-Bit-Latches, mit denen man das Display mit einer Abtastrate von 1:8 ansteuern kann.

Diese Displays sind "verkettbar" - verbinden Sie einen Ausgang mit dem nächsten Eingang - aber unser Arduino-Beispielcode unterstützt dies (noch) nicht. Es erfordert einen Hochgeschwindigkeitsprozessor und mehr RAM als der Arduino hat!

Diese Panels benötigen 12 digitale Pins (6 Bit Daten, 6 Bit Steuerung) und eine gute 5V-Versorgung, bis zu 2A pro Panel. Wir empfehlen unseren 2A geregelten 5V-Adapter und dann das Anlöten einer Buchse, z.B. von unserem Verlängerungskabel. Bitte schauen Sie sich unser Tutorial für weitere Details an!

Beachten Sie, dass diese Displays für die Ansteuerung durch FPGAs oder andere Hochgeschwindigkeits-Prozessoren ausgelegt sind: Sie haben keinerlei eingebaute PWM-Steuerung. Stattdessen müssen Sie den Bildschirm immer wieder neu zeichnen, um das Ganze "manuell" zu PWMen. Auf einem 16-MHz-Arduino haben wir es geschafft, 12-Bit-Farben (4096 Farben) mit 20% CPU-Auslastung zu erzeugen, aber dieses Display würde wirklich glänzen, wenn es von einem FPGA, CPLD, Propeller, XMOS oder einem anderen Hochgeschwindigkeits-Multicore-Controller angesteuert würde. Die gute Nachricht ist, dass das Display vor-weiß-balanciert ist mit schöner Gleichmäßigkeit, so dass, wenn Sie alle LEDs einschalten, es nicht ein besonders getöntes Weiß ist.

Natürlich würden wir Sie nicht mit einem Datenblatt und einem "Viel Glück!" zurücklassen. Wir haben einen vollständigen Schaltplan und einen funktionierenden Code für die Arduino-Bibliothek mit Beispielen für das Zeichnen von Pixeln, Linien, Rechtecken, Kreisen und Text. Sie werden Ihre Farbe innerhalb einer Stunde zum Strahlen bringen! Auf einem Arduino benötigen Sie 12 digitale Pins und etwa 800 Byte RAM, um das 12-Bit-Farbbild zu puffern. Zur Zeit haben wir keine Verdrahtungsdokumentation für den MEGA, aber wir werden unser Tutorial in der nächsten Woche aktualisieren, um den MEGA hinzuzufügen

Bitte beachten Sie! Bei diesen Panels handelt es sich um Restposten aus Fabriken, die riesige Leuchtplatten herstellen. Aus diesem Grund können das Aussehen, die LED-Tönung, der Stil und die Länge des Stromkabels sowie die genaue Größe von Charge zu Charge variieren, auch wenn die grundlegende Bedienung, die Codebasis und das Tutorial gleich sind.

TECHNISCHE DETAILS

  • Datenblatt
  • Abmessungen: 192mm x 96mm x 12mm (7.6" x 3.8" x 0.5")
  • Gewicht des Panels mit IDC-Kabel und Netzkabel: 170g
  • 5V geregelter Stromeingang, 2,5A max (alle LEDs an)
  • 5V Datenlogikpegeleingang
  • ~2000 mcd LEDs auf 6mm Raster
  • Kompatibel mit M3-Montageschrauben
  • 1/8 Abtastrate
  • Anzeige im Innenbereich, 140 Grad Sichtbarkeit
  • Displays sind 'verkettbar' - verbinden Sie einen Ausgang mit dem nächsten Eingang - aber unser Arduino-Beispielcode unterstützt dies noch nicht

Benötigen Sie Beratung oder ein Angebot zu diesem Artikel?

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)

Zuletzt gesehen

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)